Rote Säule 2993m

Anspruchsvolle Schitour im Herz der Venedigergruppe

Im Osttiroler Gschlösstal an der Landesgrenze zu Salzburg liegt die fast dreitausend Meter hohe Rote Säule. Vom spektakulären Gipfel, über einen schmalen Grat zu erreichen, fällt kupiertes Gelände über 1000 Höhenmeter hinunter nach Innergschlöss (einer Almsiedlung im Gschlösstal). Die nach Süden ausgerichteten Hänge sind ideal zum Sonnentanken und garantieren, besonders im Frühling, eine traumhafte Firnabfahrt.

Ausgangspunkt ist das Matreier Tauernhaus. Dem Güterweg folgend, gelangen wir ins Gschlößtal. Bei Innergschlöss, einer Almsiedlung in diesem Hochtal, führt unser Weg schließlich zur 2993m hoch gelegenen Roten Säule. Mit bestem Blick auf die Venedigergruppe und den umliegenden Dreitausendern genießen wir eine der schönsten und längsten Abfahrten in den Hohen Tauern.

Anforderungen

Gehzeit:
Aufstieg 5-6h (1500hm)
Abfahrt 1,5h (1500hm)

Das selbstständige Fahren im Tiefschnee im Parallelschwung muss beherrscht werden.

Gute körperliche Fitness für den Aufstieg und die Abfahrt

Leistungen

Begleitung durch einen staatlich geprüften Berg- und Schiführer.

Leihmaterialien wie Tourenski, Tourenfelle, Tourenschuhe, Lawinenausrüstung, Lawinenairbag können organisiert werden, sind jedoch im Preis nicht inbegriffen.

Preise und Termine

Ende Februar bis Ende April

Preise gemäß unseren Tarifrichtlinien
Ein Pauschalangebot senden wir auf Anfrage gerne zu.

Touren. Erlebnisse. Individuell buchbar.

Gerne stellen wir Ihnen ein individuelles Angebot nach Ihren Wünschen zusammen.

jetzt anfragen